1. Was sind die Vorteile von der Vertikale Dachwindanlage - Windradsystem?

Sie brauchen keinen Mast und können die Energieanlage dort hinstellen wo der Strom gebraucht wird: Aufs Dach bzw. direkt zum Verbraucher. Wie bei der Photovoltaik wird der Strom direkt (über einen Wechselrichter) ins Hausnetz gegeben und verbraucht. Je nach Eigenproduktion von ihrem Strom sinkt ihre Stromrechnung bei ihrem jetzigen Versorger.

2. Wann amortisiert sich das Windrad?

Je nach Windsituation mehr oder weniger schnell, kann man sagen. Wir machen aus Wind verwertbare Energie also Strom. Diese Stromerzeugung hängt ausschließlich vom Wind ab und von der Baugröße/Fläche des Windrades. Durchschnittlich sollte sich unser Windkraftwerk in ca. 8-10 Jahren amortisiert. Danach haben sie für immer Strom zum Nulltarif. (Vorbehaltlich der künftigen Entwicklung der EEG-Umlage. Eine Garantie gleich welcher Art ist damit natürlich nicht verbunden. Letztlich produzieren wir keinen Wind.)

3.Welche Folgekosten wie z.B. Wartung entstehen?

Keine. Das Windradsystem ist wartungsfrei. Deswegen gewähren wir eine Garantie von 20 Jahren auf unsere Bauteile.

4. Unterschied zu den „normalen“ Windrädern?

Die bekannten Horizontal-Windräder müssen dem Wind nachgeführt werden und sind relativ laut. Die Flügelspitzen bewegen sich aufgrund der Technik schneller als der Wind und machen Geräusche, manchmal pfeifen sie auch. Sie sind effektiv nur bei guten Windverhältnissen, wie sie in größeren Höhen herrschen. Deswegen brauchen diese Anlagen einen Turm. Wir brauchen das alles nicht. Wir erreichen unsere volle Kraft bei sehr geringen Drehzahlen (ca. 30 U/min.). Selbst bei schlechten und unsteten Windverhältnissen arbeitet unsere Anlage gut. Auch Turbulenzen wie sie an Gebäuden entstehen können verkraften wir gut und können diese Energien ernten. Andere Anlagen versagen hier oder nehmen Schaden.

5. Nennleistung nur 4 kW? Eine kleine PV hat 10 kWp?

Dies ist eine Herstellerangabe die gemacht werden muß und beschreibt die Kennzahl des verwendeten Generators (nicht des Windrades) unter bestimmten Bedingungen/Drehzahlen. Das ist keine Angabe über die Leistungsfähigkeit der Anlage, die hängt nur vom Wind ab. Gibt der Wind „mehr her“, haben wir auch eine größere Stromleistung. Bei der PV ist das anders: Hier ist dieser Wert die Maximalleistung bei optimaler Belichtung, 12 Uhr Mittags, nicht wärmer als 18°, keine Wolken, unbeschmutzte PV-Panele und nicht älter als 3 Jahre.

6. Haben wir genug Wind?

Die durchschnittlichen Winde in bebauter Umgebung sind zwischen 2 und 4 Meter/Sekunde in Bodennähe. Auskunft hierüber geben die Windkarten des Wetterdienstes, der auch die Werte in 10m über dem Boden angibt. Je nach Liegenschaft ergeben sich aber Unterschiede, wenn z.B. Windschatten entsteht. Oder es ergeben sich „Verdichtungen“ wenn der Wind vom Nachbargebäude „umgelenkt“ wird. Unsere Anlage fängt selbst kleinste Strömungen ein, wir laufen an ab 1,5 Meter/Sekunde!  Karten der mittleren Windgeschwindigkeit in Bodennähe und in größerer Höhe, auf bis zu 200 m genau, können Sie hier einsehen.

7. Was ist bei Windstille? Habe ich dann keinen Strom?

Bei Windstille ist es so wie bei der Photovoltaik bei Nacht: Kein Windstrom bzw. PV-Strom. In diesem Fall werden sie aus dem Netz versorgt, wie heute auch. Oder sie nutzen gespeicherten Strom (siehe unten).

8. Läuft das Windrad auch im Winter?

Ja, es ist ein Windrad und kein Winterrad….. Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee, Eis, Hagel etc. machen nichts. Die Flügel sind aus Aluminium gefertigt und Aluminium rostet nicht.

8. Läuft das Windrad auch im Winter?

Ja, es ist ein Windrad und kein Winterrad….. Witterungseinflüsse wie Regen, Schnee, Eis, Hagel etc. machen nichts. Die Flügel sind aus Aluminium gefertigt und Aluminium rostet nicht.

9. Stromausfall im Netz! Haben wir dann dennoch Strom?

Im Prinzip ja, aber nur wenn der Wind weht. Große Verbraucher wie E-Herd oder Trockner müssen dann aber ausgeschaltet werden.

10. Ist das Windkraftwerk auch umweltfreundlich?

Absolut. Alle verbauten Teile sind voll recyclingfähig, es fallen keine Schadstoffe an. Selbst Vogelschützer sind begeistert wegen der niedrigen Drehzahlen und nicht wahrnehmbaren Geräuschen.

11. Kann ich das Windkraftwerk mit Fotovoltaik kombinieren?

Jederzeit. Es muss nur Platz haben, sinnvollerweise an der Nordseite damit mögliche Verschattung vermieden wird. Aber auch wenn das Dach bereits mit PV voll sein sollte, könnte die Windrad-Halterung unterhalb der bestehenden PV stattfinden. Oder seitlich an der Giebelwand.

12. Gibt es noch andere Kombinationsmöglichkeiten?

Es kommt immer darauf an was man erreichen will. Der Verbraucher bzw. die Liegenschaft hat immer einen gewissen Energiebedarf (nicht Strombedarf, aber Strom ist auch Energie), und der muß gedeckt werden. Wärme im Winter, Kälte im Sommer, warmes Wasser, Betrieb von Maschinen, Computer und Licht sind die meisten Energieverbraucher. Je mehr sie davon selbst erzeugen, umso besser ist das, denn sie müssen diese Energie nicht mehr einkaufen. Mit Strom kann man auch heizen oder kühlen! Wenn der Strom mir gehört und nichts kostet kann ich auch das machen. Auch geeignet als Speicher!

13. Kann man auch Insel-Systeme mit dieser Technik machen?

Ja, aber hierfür ist dann ein Pufferspeicher nötig, eine Akku-Kaskade mit Lade- und Lastmanagement. Man braucht dann aber keinen Netzwechselrichter mehr, wenn man es richtig macht.

13. Kann man auch Insel-Systeme mit dieser Technik machen?

Ja, aber hierfür ist dann ein Pufferspeicher nötig, eine Akku-Kaskade mit Lade- und Lastmanagement. Man braucht dann aber keinen Netzwechselrichter mehr, wenn man es richtig macht.

14. Sind auch Erweiterungsmöglichkeiten gegeben?

Wenn sie neben dem ersten Windrad noch ein zweites aufstellen wollen, nur zu, es geht. Unsere Anlage ist „compoundable“, d.h. mehrere Anlagen auf engem Raum stören sich nicht. Die entstehenden Turbulenzen vom 1. Windrad können z. B. vom 2. Windrad verarbeitet werden. Dies ist bei den anderen Windrädern nicht möglich, da die keine Turbulenzen vertragen.

15. Ich verkaufe mein Haus mit Windkraftwerk auf dem Dach. Wer bezahlt meine Investition?

Natürlich der Käufer. Er erwirbt eine Immobilie mit Energiesystem und das macht das Haus wertvoller.

16. Einspeisung versus Speicherung?

Die Einspeisevergütungen bewegen sich bei der PV so um die 9 ct/kWh und bei der Windkraft so bei 8 ct/kWh. Das lohnt sich nicht. Sie zahlen ihrem Versorger ca. 30 ct/kWh wenn sie dort Strom einkaufen. Deswegen den Eigenstrom selbst verbrauchen und den Überschuß, wenn er entsteht, intelligent speichern: Als Wärme oder im Akku. Nur wenn alles voll ist, oder diese Spitzen nur ganz selten vorkommen, sollte man einspeisen. Aber nur die Spitzen!

17. EEG-Umlage?

Energieerzeugungsanlagen zum Eigennutz und Selbstverbrauch fallen bis zu einer Nennleistung von 10 kW unter die sog. Bagatellgrenze, und sind somit von der EEG-Umlage befreit. Sie können somit bedenkenlos 2 Windkraftwerke zu je 4 kW Nennleistung betreiben ohne Abgaben entrichten zu müssen.

18. Genehmigungen?

Hier verweisen wir auf die Gesetzgebung der jeweiligen Länder. Jedes Bundesland hat hier eigene Vorschriften. Unsere Anlagen sind als Nebenanlagen der Liegenschaft zu bezeichnen, und oft von der Genehmigung befreit.

Hier informieren
19. Förderungsmöglichkeiten?

Die Neuanschaffung wird von der KfW gefördert, d.h. die Kreditanstalt für Wiederaufbau (eine staatl. Bank) vergibt hierfür zinsverbilligte Darlehen mit langer Laufzeit. Im Bereich „Projektvorhaben“ und energetischer Sanierung gibt es auch Förderungen.

Schlußbemerkung

Alle Angaben basieren auf persönlichen Erfahrungen und Erkenntnissen. Garantien für den Eintritt des persönlich erwarteten wirtschaftlichen Erfolgs werden von uns nicht abgegeben und sind auch nicht Gegenstand irgendwelcher Vereinbarungen.

Kontakt

Greentown Tech Limited
Dr. Thomas Lang
Geschäftsführer

68163 Mannheim
Rahnfelsstr. 10
Mobil: +49 176 6632 9983

Tel.:  +49 621 39180055

Die wichtigsten Fragen (FAQ) beantworten wir hier:,thomas-lang-hammelburg

Das Greetown Team

Die Windradsystem Truppe

Die Unterkonstruktion

uf dem Dach, 2 glückliche Arbeiter

Gestängemontage komplett

Rotor, Gestängemontage komplett

Rotor, komplett

Rotor, komplett

Rotor steht auf UK vor der Verflanschnung

Rotor steht auf UK vor der Verflanschnung

Rotor wird aufs Dach gehoben

Rotor wird aufs Dach gehoben

Vertikal Windrasystem auf dem Dach

thomas-lang-hammelburg-1

Es ist geschafft

thomas-lang-hammelburg

vCard scannen oder klick auf das Bild

qr-code-kontakt-Greentown-Tech

Kontakt aufnehmen

Ihr Name:*
E-Mail:*
Ihre Mitteilung an uns::*
Captcha Code eingeben:

Wir hassen Spam und halten uns an den Datenschutz. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.